2017-06-16 - Europa-Woche

Die diesjährige Europawoche wurde vom neunten Jahrgang in diesem Jahr so gestaltet, dass vielfältige Sinne angesprochen wurden.
Der neunte Jahrgang hatte, wie auch in den letzten Jahren, die Aufgabe, in der Europa - Woche durch typische Gerichte, Plakate und tolle Foto-Collagen, die zu Hause selbst vorbereitet worden sind, ein Land vorzustellen. Dies sollte natürlich ein europäisches Land sein, wozu die Schülerinnen und Schüler zuvor eine mehrseitige Arbeit geschrieben hatten. Diese Mappen wurden ebenfalls zu den Arbeiten ausgelegt.
Die Aufgabe wurde mit Erfolg gemeistert, die Neuner-Klassenzimmer wurden toll geschmückt mit europatag_17.pngPlakaten, Bildern und Flaggen. Es waren so gut wie alle Länder vertreten, auch mehrmals; vor allem Frankreich, Italien und Spanien waren durch viele Schülerinnen und Schüler gut vertreten und es gab viel Auswahl bei den verschiedenen Speisen und Getränken, zudem auch viele tolle Ausstellungsstücke, wie z.B. den Eiffelturm aus Paris oder die Tower Bridge aus London. Zu Besuch waren neben den achten Klassen auch zwei Klassen des zehnten Jahrgangs, denen, einer kleinen Umfrage zufolge, das Projekt der Neuner sehr gut gefallen hat. Es war ziemlich voll und es war echt viel los, aber alle Neuner hatten viel Spaß beim Vorbereiten. Gerade die italienischen sowie die französischen Speisen waren sehr beliebt, vor allem Pizza und Crêpes waren am schnellsten weg. Obwohl fast jeder etwas dabei hatte und alles sehr lecker war, gab es so viel Auswahl, dass man nicht von allem etwas probieren konnte.
Alina Ohrner (9 e)

>>> Bericht über die Kunstprojekte im 8. Jahrgang