2017-06-23 - Ein Abend – gewidmet der Literatur


Am 9. Mai 2017 organisierten die Literaturkurse ,,Kreatives Schreiben“, geleitet von Herrn Gerlach, und ,,Film“, in Betreuung von Frau Richter und Herrn Möltner, einen Literaturabend. Die Schülerinnen und Schüler stellten Essen und Trinken für die Eltern, Lehrer und Schüler bereit und hatten ein tolles Programm auf die Beine gestellt, welches Geschriebenes und Gefilmtes durch eine Pause trennte. Die Besucher bedankten sich am Ende des Abends großzügig mit Spenden für die Abikasse des 12. Jahrgangs.

An diesem Dienstagabend trugen Schülerinnen und Schüler der Gymnasialen Oberstufe ihre selbstgeschriebenen literarischen Werke vor. Von Texten, die zum Nachdenken anregen, bis zu solchen, die den Besuchern dieses Abends ein Grinsen ins Gesicht zauberten, war alles dabei. Wochenlang hatte Herr Gerlach seine Schülerinnen und Schüler auf diesen Abend vorbereitet und stand ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite. Einige dieser Texte, die den Eltern, Lehrern und Schülern an besagtem Abend präsentiert wurden, wurden frei und ohne Vorgaben verfasst, andere hingegen wurden mit verschiedenen Methoden erstellt, beispielsweise mit der Methode der „Verfremdung“: Ein allgemein bekannter Sachverhalt oder eine allgemein bekannte Situation wurde so völlig fremd umschrieben, dass der Leser bzw. in diesem Fall der Zuhörer erraten musste, was der Autor damit meint. Aber auch zum Beispiel Texte, die aus kurzen ,,Sätzen“ bestanden, die nur Subjekt und Prädikat beinhalteten, wurden vorgestellt.

Nach der Pause präsentierten die Filmkurse sehr beeindruckende Filme, die sie in den vergangenen Monaten erstellt hatten. Einige der Aufgabenstellungen wurden in den Videos auf eine lustige Art und Weise umgesetzt, die jeden zum Lachen brachten. In der Bearbeitung der jeweiligen Aufgabe ließen die Lehrer den Schülern viel Freiheit, damit die Kreativität der Filmschaffenden freien Lauf hatte. In dem einen Film mussten sie zeigen, dass nicht hinter jeder Tür auch genau das ist, was man erwartet, sondern dass man besonders in unserer Schule, die über unglaublich viele Türen verfügt, an einer ganz unerwarteten Stelle herauskommen kann. In einem anderen Video stellte die Gruppe einen Horrorfilm nach, der die Anwesenden im Raum bangen ließ und sogar für den einen oder anderen Aufschrei sorgte. Frau Richter und Herr Möltner hatten ihren Schülerinnen und Schülern ebenfalls zu tollen Ergebnissen verholfen.

Es war ein gelungener Abend, welcher allen gut gefiel und welcher gezeigt hat, was die Schüler außerhalb von Standardfächern wie Mathe und Englisch alles drauf haben.

Laura Dombrowski, 12. Jahrgang