2015-05-05 - Erfolge bei Mathe-Wettbewerben

mathe_wettbewerbe.jpg

Känguru-Wettbewerb

Am 19. März 2015 schwitzten 91 Schülerinnen und Schüler freiwillig über den Aufgaben des Känguru-Wettbewerbs. Interessant daran ist, dass zeitgleich viele andere Kinder überall auf der Welt sich mit den 30 Fragen dieses Wettbewerbs beschäftigen.
Weltweit haben 6,411 Millionen Schülerinnen und Schüler in 56 Teilnehmerländern am 21. Känguru-Wettbewerb teilgenommen, in Deutschland 851.770.
Aber das Knobeln hat sich gelohnt:  Julian Jürgen (9A) hat sowohl das Känguru-T-Shirt für 19 richtige Antworten am Stück und somit den weitesten Kängurusprung an unserer Schule gewonnen als auch einen 1. Preis, was bedeutet, dass er zu den besten 1,3 % der Neuntklässler in Deutschland gehört.
Weitere Preisträger sind:
Hong-Ting Chen 5A, Rahel Köppen 5A, Mika Schürgers 5A, Erik Krömker 6B, Mike Nothen 6B, Sean May 6B, Iris Röskes 6C, David Riel 7B, Bastian Pasierb 7E, Lukas Meincke 8C, Marvin Gribs 9A, Yannick Raschdorf 9A,  Carla Dämbkes 10C, Annkatrin Meyer 10C, Simon Luengen 10C.
Alle Teilnehmenden erhielten eine Urkunde und ein kleines Geduldspiel (Känguruknobelkette).

Pangea-Wettbewerb

Am 8. Pangea-Mathematikwettbewerb haben bundesweit über 120.000 Schülerinnen und Schüler an der Vorrunde am 25.02.2015 teilgenommen.
Aus Willich beteiligten sich insgesamt 633 Schülerinnen und Schüler, davon 487 von unserer Schule (5.-10. Jahrgang).
In der Vorrunde mussten innerhalb von 60 Minuten 25 Multiple-Choice-Aufgaben beantwortet werden. Die Aufgaben sind dabei nach Schwierigkeitsgrad, mit einem Punkt für einfach bis fünf Punkte für schwer, sortiert. Jeder Schüler kann also immer einige Aufgaben lösen. Es entsteht kein Frust und die Schüler werden in der Mathematik gestärkt und motiviert.
Aus der Vorrunde erreichen die ersten 500 Schülerinnen und Schüler je Klassenstufe die Zwischenrunde.
3 Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben es in die Zwischenrunde, die am 09.05.2015 stattfinden wird, geschafft:
Rahel Köppen (5A) , Julian Jürgen (9A) und Tim Lucas (9C).
In dieser Runde werden dann nur noch zehn Aufgaben der Schwierigkeitsstufe „drei, vier und fünf Punkte“ gestellt, die innerhalb von 60 Minuten bearbeitet werden müssen.
Wird diese Runde dann auch noch bewältigt, geht es in das Regionalfinale, das am 13.06.2015 stattfinden wird.
Alle Schülerinnen und Schüler, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben, erhalten eine Urkunde. Weitere Sach- und Geldpreise winken im Regionalfinale.

Herzlichen Glückwunsch allen!