2016-04-14 - FRANCE MOBILE

Am 01.03.2016 war im Raum A 205 „France Mobile“ für den 5. und 7. Jahrgang zu Besuch. Geleitet wurde die Veranstaltung von einer französischen Dame namens Manon (26 Jahre alt), die sich das Ziel gesetzt hatte, den Fünft- und Siebtklässlern die französische Sprache nahezubringen.
Ich berichte in diesem Text über den interessanten Exkurs in die französische Sprache für den siebten Jahrgang. Mit dabei waren die beiden Französisch-Lehrerinnen Frau Herbst-Bilke und Frau Flink.
Manon von „Franc Mobile“ hat sich als erstes selber vorgestellt, selbstverständlich auf Französisch, hat aber zum besseren Verständnis Ihre Hände und Geräusche als Hilfe dazu genommen. Bei schwierigen Wörtern hat sie diese auf Deutsch erklärt oder sie hat die Wörter an die Tafel geschrieben. Manon hat die Stunde sehr spielerisch gestaltet. Sie hat einen Würfel von Schüler zu Schüler weitergegeben und dabei Musik laufen lassen. Wenn die Musik gestoppt hat, sollte man den Würfel in die Mitte werfen. An der Tafel standen Sätze, vor denen eine Zahl stand. Die Zahl auf dem Würfel sagte den Siebtklässlern, welchen Satz sie sagen sollten. Wenn die Schüler oder Schülerinnen das Wort oder den Satz falsch ausgesprochen hatten, hat Manon sie verbessert, damit sie es gleich richtig lernen.
Ich habe in den Reaktionen, den Augen und den Gesichtern der Schüler und Schülerinnen gesehen, dass sie es klasse fanden. Sie haben viel gelacht, waren aufgeweckt und ich sah ihnen an, dass sie trotz wenig Kenntnis die Wörter alle verstanden haben. Ich kann auch nur sagen, dass ich alles verstanden habe, obwohl ich Französisch nicht als Unterrichtsfach habe.
Am Ende habe ich noch drei Mädchen aus der 7E befragt, wie sie Manon und Ihre Stunde insgesamt empfunden haben. Aus der Befragung von Anastasia, Shirin und Anna hat sich  ergeben, dass sie es sehr spannend und schön fanden und dass sie die französischen Wörter und Sätze auf Grund der spielerischen Gestaltung viel besser verstanden haben. Alle drei fanden Manon sehr freundlich und man hatte durch ihre witzige und engagierte Art Spaß an dem „France Mobile“.

Mirja Eismann, 8A