2016-06-11 - Literaturabend

Der 21.04 sollte als einer der geschichtsträchtigsten Tage in die moderne Weltgeschichte eingehen – der erste Literaturabend der RSE! Im Vorhinein haben wir ein halbes Jahr lang unter Einsatz von Blut und Eisen bzw. Computer und Feder eine Vielzahl an Texten verfasst, welche künstlerischer, eloquenter und fresher waren als jedes dahergekommene „Zwielicht“ und „50 Schattierungen von Grau“!

litabend_16_01.jpg

Um den Handlungsverlauf kurz zu umreißen: Wir haben hilflose Gegenstände beschimpft, kleine Kinder weinen lassen, über Drogen und ihre optimale (Nicht-) Verwendung geredet, poetisch lyrisch über die Liebe gedichtet und letztendlich noch Nichts vorgelesen.

litabend_16_07.jpg
Doch nicht alles lief glatt an diesem brillanten Abend. Wir mussten den unerwarteten Ausfall des Lichts mit unserer Patentlösung beantworten – Herrn Gerlach, der uns etwas Licht ins Dunkle brachte. Oder anders ausgedrückt: Er hat ‘ne Lampe gehalten.  Hat er gut gemacht :D

litabend_16_08.jpg
Wir hatten die Entscheidungsfreiheit über das, was wir an diesem Abend vorgetragen haben und daher hat sich auch ein bunter Mix aus unseren gesammelten Werken ergeben.
litabend_16_04.jpg

Wir haben für unsere geehrten Gäste natürlich gesorgt und Speis‘ und Trank bereitgestellt.
Obwohl wir diesen Abend auf einer komplett freiwilligen und kostenfreien Basis aufgezogen haben, waren wir dennoch froh, sehr großzügige Spenden für unsere Abikasse erhalten zu haben.

 

Rückblickend war es ein sehr entspannter und geselliger Abend, welchen wir den kommenden Literaturkursen wärmstens ans Herz legen können.