DuG-Abend 2014

Die Sechst- und Achtklässler boten zu Beginn des Programms dem Publikum die Geschichte von Yin und Yang, die durch die Begegnung mit den chinesischen Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser für ihr Leben wichtige Erkenntnisse gewinnen. Nach der Pause zeigten die Siebtklässler ein Schattenspiel zur Ballade „Der Zauberlehrling“ von Johann Wolfgang von Goethe. Sieben Gruppen zeigten gleichzeitig, was sie sich bildlich zu diesem Gedicht überlegt hatten. Der 9. Jahrgang präsentierte unter dem Titel „lebendige Vielfalt“ Tänze aus verschiedenen Musikrichtungen. Den letzten Programmpunkt übernahm der 10. Jahrgang mit einem selbst geschriebenen Theaterstück.  „Dornröschen mal anders“, spielte in diesem Jahrzehnt und brachte so manchen Zuschauer zum Schmunzeln. Das Stück endete mit einem Tanz, der im Rahmen des Kultur-Forscher-Projektes einstudiert worden war.

Die beiden Moderatorinnen Kathrin Opheiden und Johanna Schreiber aus der Klasse 9a, führten die Zuschauer durch das Programm, das am Ende viel Applaus erhielt.