25 Jahre Robert-Schuman-Europaschule

„Dies ist hier eine echte und lebendige Gemeinschaft, eine Gesamtschule im allerbesten Sinne." Mit diesem Kompliment schloss Mathias Otto als Vertreter der Bezirksregierung Düsseldorf und selbst lange Jahre Lehrer, Abteilungsleiter und Didaktischer Leiter unserer Schule seine Rede zum offiziellen Festakt der Jubiläumsfeier am 16. September 2017.
Bunt und vielfaltig präsentierte sich das facettenreiche Schulleben der Robert-Schuman-Europaschule an diesem sonnendurchfluteten Samstag. Auf mehreren Bühnen stellten Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern ihre Kreativität und ihren Ideenreichtum unter Beweis: Die Lebendigkeit der schon zur Tradition gewordenen Musicals regte zum Mitsingen und Mitfiebern an, Lesungen selbst verfasster, kreativer Texte aus den Literaturkursen der gymnasialen Oberstufe sorgten für eine nachdenkliche Stimmung und selbst gedrehte Filme aus den Literaturkursen der gymnasialen Oberstufe erheiterten das Publikum. Ab 15.00 Uhr heizte eine Band von Lehrern und aktuellen sowie ehemaligen Schülern in wechselnder Besetzung dem Publikum tüchtig ein.
Zahlreiche Ausstellungen dokumentierten die Vielfalt der Projekte, z.B. unsere Schulpartnerschaft mit Zogoré in Westafrika oder die Exkursion nach Krakau bzw. Auschwitz in der gymnasialen Oberstufe.
Auch der künstlerische Bereich wusste zu glänzen: In 25 Koffern waren 25 Jahre Robert-Schuman-Europaschule gestaltet, in einem fahrenden Kiosk wurden Texte in Marmeladengläsern verkauft.
Der Sport kam ebenfalls nicht zu kurz: Ein Fußballspiel Schüler gegen Lehrer, an dem auch viele Ehemalige teilnahmen, sorgte für Spannung und Spaß zugleich. In der Halbzeit ließ die Cheerleader-Akrobatik manchmal den Atem stocken und die Bubble-Ball-Spiele war für viele Kinder die Krönung der sportlichen Aktivitäten.

>>> Rheinische Post
>>> Westdeutsche Zeitung