Bilingualer Unterricht

Der bilinguale Unterricht ist eine wichtige Säule unseres Schulkonzepts. 

Bilingualer Unterricht bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler zusätzlich zum Englischunterricht in zwei Sachfächern – Erdkunde und Wirtschaft - zweisprachig, d.h. zuweilen auf Deutsch, aber vorrangig auf Englisch, unterrichtet werden.

Regenwald, Wüste oder Nordpol, Indien, Kalifornien oder die Länder der Europäischen Union, sind einige der Themen, worüber die Schüler und Schülerinnen im 7. und 9. Schuljahr sich im Sachfach geography auf Englisch austauschen.

Firmengründungen, Werbung, Schuldner, Bewerbungsgespräche, die Themen sind vielfältig, in denen im Sachfach business studies gefachsimpelt wird. In English, of course! Dieser Wirtschaftskurs, der im 8. und 10. Schuljahr angeboten wird, schliesst mit einer externen Prüfung bei der Londoner Industrie- und Handelskammer, dem London Chamber of Commerce and Industry mit dem LCCI First Certificate ab.
 Auf all diese Anforderungen werden die zukünftigen Bili-Schülerinnen und Schüler zunächst im Rahmen des Zusatzunterrichts ab dem zweiten Halbjahr des 5. Schuljahres bis zum Ende des 6. Schuljahres zwei Stunden pro Woche in einem speziellen bilingualen Kurs vorbereitet.

Der bilinguale Unterricht bedeutet für alle Beteiligten eine große Bereicherung.

C. Sholl