Umweltbildung

Schulgarten

Seit vielen Jahren gibt es in der Robert-Schuman-Europaschule einen Schulgarten. Im Laufe der Jahre wurden hier die verschiedensten Projekte realisiert.

Zurzeit gibt es vier verschiedenen Möglichkeiten im Garten mitzuarbeiten:

  • die Schulgarten AG,schulgarten_02.jpg
  • das offene Angebot,
  • innerhalb des Unterrichts
  • oder in der Projektwoche

Die Schulgarten AG wird von einer Schülermutter mit viel Engagement geleitet.
In der Mittagspause gibt es im Rahmen des offenen Angebots, die Möglichkeit im Garten mitzuarbeiten.
Egal ob Hecken schneiden, Zweige häckseln, Laub im Herbst zusammenrechen und einen Komposthaufen anlegen, die Beete bepflanzen, Gemüse ernten oder gerne auch am Teich Hand anzulegen. Die Schüler sind in allen Bereichen aktiv.schulgarten_01.jpg
Aber auch in diesem schneereichen Winter wurde der Garten genutzt, ob zum Vogelfutter-mobile basteln oder Schneemannvogelfutterspender bauen, die Schüler kamen zu jeder Zeit.

Im Rahmen des Biologieunterrichts wurden im Herbst von jedem Schüler eine Blumenzwiebel gepflanzt und im Frühjahr konnte man immer wieder hören: „Ich gehe mal in den Garten und schaue was meine Tulpe, Osterglocke oder… macht“ Natürlich dienten die schönen Zwiebelpflanzen auch als Anschauungsmaterial im Biologieunterricht.
Die Sitzgelegenheiten neben dem Schulgarten, dienen dabei als grünes Klassenzimmer. Da sie für dreißig Schüler nur wenig Raum bieten, möchten wir noch Outdoorsitzkissen anschaffen, mit denen man sich auf die im letzten Schuljahr neu angelegte Wiese setzen kann.

In der Projektwoche nutzen jedes Jahr viele Schüler den Garten zur Realisierung der verschiedensten Projekte.
Vom Nisthilfenbau, über die Teichsanierung bis hin, zu Naturspiele gestalten und ausprobieren, jedes Jahr ist etwas anderes das Zentrum der Bemühungen.