Europäisches Austauschprogramm - Comenius

Europäisches Austauschprogramm - Comenius

Die Teilnahme der RSE an einem Comenius-Schulprojekt (europäische Kooperation von Schulen initi-iert und geleitet von der Kultusministerkonferenz und gefördert von der EU) ist ein besonderer Baustein in unserem Schulprogramm.

Bereits zum vierten Mal nimmt die RSE an einem Comenius-Schulprojekt teil, in dem Schüler und Schülerinnen und Lehrer und Lehrerinnen zwei Jahre lang mit Partnerschulen aus Agen in Frankreich, Tartu in Estland und Dörtyol in der Türkei drei europäischen Staaten an einem selbst gewählten Thema mit europäischem Bezug zusammen arbeiten.

Unser neues Projekt, das im Schuljahr 2012-2013 begonnen wurde, hat den Titel "Learning About Air Pollution". Mit Beginn des jetzigen Schuljahres ist mit Schüler und Schülerinnen des 10. Jahrgangs eine Comenius-AG unter der Leitung von Frau Albers und Herrn Huttenlocher eingerichtet worden, die bereits Messungen der Luftverschmutzung und des Lichteinfalls durchgeführt haben und bis zum Abschluss des Projekts im kommenden Frühjahr noch weiter durchführen werden. Die Koordination des Projekts führt Herr Hoffmann mit Unterstützung von Herrn Echterhoff durch.

Im Vordergrund stehen vor allem die Aktivitäten der Schüler und Schülerinnen und ihre gegenseitigen Kontakte. Folgende Ziele werden dabei angestrebt: die Verbesserung der Qualität schulischer Erziehung und die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den europäischen Ländern durch das Kennenlernen anderer europäischer Kulturen und das Verständnis für diese. Zu diesem Zweck finden gegenseitige Besuche statt. Im April trafen sich Schüler Schülerinnen und Lehrer der beteiligten Schulen in Frankreich, im September findet das nächste Treffen in Estland statt und das abschließende Meeting wird im nächsten Frühjahr in Willich stattfinden.
Der Erfolg des Projekts wird schon dadurch deutlich, dass alle teilnehmenden Schüler und Schülerinnen anderen die Teilnahme wärmstens empfehlen.

F. Echterhoff