Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage (SOR-SMC)

Schule ohne Rassismus ist ein Projekt von und für SchülerInnen, die gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, aktiv vorgehen und einen Beitrag zu einer gewaltfreien, demokratischen Gesellschaft leisten wollen. Es bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, das Klima an unserer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen entwickeln, um Diskriminierung, Mobbing und Gewalt zu überwinden. Den Titel SOR-SMC empfinden wir allerdings nicht als Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern als eine Selbstverpflichtung der gesamten Schulgemeinschaft zur bewussten Gestaltung der Gegenwart und Zukunft. Wir übernehmen die Verantwortung für das Sozialverhalten an unserer Schule und bestimmen damit maßgeblich die Qualität unseres gemeinsamen Lebens und Arbeitens. SOR-SMC verfolgt in der Arbeit einen handlungsorientierten Ansatz: Sach- und Fachwissen wird nicht nur intellektuell vermittelt, sondern mit sozialer und praktischer Erfahrung verknüpft. Die SchülerInnen erlernen so nicht nur Schlüsselqualifikationen für ihren künftigen beruflichen Werdegang, sondern auch, ihre Rolle als mündige Bürgerinnen und Bürger wahrzunehmen.